Der Weg ist das Ziel – aber wo ist der Weg?

Ein neues Jahr hat begonnen. Und wie könnte es besser starten als mit neuen Reiseplänen? Daher machen sich viele erste Gedanken über die Reiseziele für 2018. Es gibt unzählige schöne Länder, die eine Reise wert sind. Und es gibt viele Möglichkeiten, um sich inspirieren zu lassen: Reiseblogs, Reisemagazine, Freunde, Kollegen… Aber was sollte man bei der Wahl des Reiselandes alles beachten?

Touristische „Whitespots“ suchen

Wer ein Land gerne noch in seiner ursprünglichen Form kennenlernen möchte, sollte nach Ländern Ausschau halten, in die sich bisher nur wenige Touristen verirrt haben. Denn dort hat der Tourismus noch nicht in die Natur und Infrastruktur eingegriffen. Wobei wir in puncto Infrastruktur zugegebenermaßen manchmal sehr dankbar sind, dass es so ist. ;)
Ein schönes Beispiel für solch ein Ziel sind die kapverdischen Inseln. Hier sind zwar auf den Wüsteninseln Boavista und Sal schon erste Veränderungen durch den Tourismus zu erkennen und ein großer Riu-Hotel-Klotz wurde mitten ins Nichts gebaut, aber gerade die anderen Inseln erlebt man noch ganz natürlich und kann die Natur und Lebensweise der Kapverdianer bewundern.

Icon_Sonstiges Weitere Tipps für unentdeckte Reiseziele: z. B. im Reiseblog Gecko Footsteps oder im Planet Backpack Blog

Touristenmassen meiden

Chile, Südkorea, Portugal, Dschibuti, Neuseeland, Malta, Georgien, Mauritius, China und Südafrika sind laut Lonely Planet die Top 10 Reiseziele in 2018. Hiervon werden sich sicherlich viele inspirieren lassen. Und gerade deswegen kann es nicht verkehrt sein, solche Ziele eher zu meiden, wenn man es vorzieht, Wege und Sehenswürdigkeiten nicht mit großen Touristenmassen zu teilen.

Die richtige Reisezeit finden

Man kann natürlich zu jeder Jahreszeit in jedes Land reisen. Aber je nachdem, was man geplant hat, sollte das Wetter zumindest einigermaßen mitspielen. Sonst ist es am Ende zu heiß für schöne Wanderungen, sie fallen ins Wasser oder aber sie enden im Schnee. Daher sollte man einen Blick auf die Klimatabelle des Reiselandes werfen, um herauszufinden, mit welchen Temperaturen und Niederschlagsmengen man zu der Zeit rechnen kann. Und auch Dinge wie zum Beispiel die Hurrikansaison sollte man im Auge behalten.

Außerdem sollte man beim Finden der besten Reisezeit auch die Schulferien nicht unberücksichtigt lassen. Zu diesen Zeiten sind viele Ziele unheimlich überlaufen, was ihnen den Charme nimmt und die Unterkunftssuche erschwert. Zudem sind Flüge, Unterkünfte, Skipässe etc. zu der Zeit auch deutlich teurer.

Icon_Sonstiges Informationen zum Klima: wetteronline.de
Informationen zu den Schulferien in Deutschland und zum Teil in anderen Ländern: schulferien.org

Die politische Situation beobachten

So schön ein Land auch sein mag – wenn die politischen Verhältnisse so unsicher sind, dass man sich nicht ohne Risiko fortbewegen kann, sollte man es lieber lassen, dorthin zu reisen. Denn wenn man sich so stark einschränkt, dass man kaum etwas von dem Land sieht, hat man auch nicht viel davon. Da kann man lieber auf bessere Zeiten hoffen…

Icon_Sonstiges Informationen über aktuelle Reisewarnungen: Auswärtiges Amt

Die Einreisebestimmungen im Blick haben

Will man eine Reise recht spontan antreten, so fallen Länder mit aufwändigeren Einreisebestimmungen weg. Denn so manches Visum oder manche Impfung lässt sich kurzfristig nicht besorgen.

Icon_Sonstiges Informationen zu Einreisebestimmungen: Auswärtiges Amt

Habt ihr eure Reiseziele für 2018 schon gefunden?

Aber ganz egal, wann und wo es hingeht: Tolle Erfahrungen und Erlebnisse sind fast überall garantiert. In diesem Sinne: Viel Spaß bei der Planung und allzeit eine gute Reise!

 

2 Kommentare

  1. Hallo Nadine, dir ein frohes neues Jahr! :) Wichtige Reisetipps, die du dort zusammengetragen hast! :) Ich habe für 2018 auch schon einige Reiseziele auf meiner Liste. Zuerst geht es in der nächsten Woche für einen Kurztrip nach Wien, dann eventuell im Frühsommer auf einen Osteuropatrip und dann noch im Spätsommer Richtung Schottland, also sehr europalastig. ;) Nächstes Jahr ist dann auch mal wieder eine weitere Reise geplant, so in Richtung Kanada oder Australien. Wohin geht es bei dir als Nächstes?

    Liebe Grüße von Jenny (a la MsBuecherwuermchen)

    1. Hallo Jenny,

      auch dir ein frohes neues Jahr!
      Sehr cool, dass du schon 3 Ziele im Blick hast! Da ist man dem Urlaub direkt ein Stückchen näher und die Vorfreude steigt und steigt. :)
      Und du hast dir auch spannende Ziele ausgesucht! Manchmal muss man dafür ja gar nicht weit reisen… :)
      Bei mir steht im März ein Skiurlaub in Österreich an und im Frühling dann vielleicht noch eine Tour nach Südtirol zum Wandern und Mountainbiken. Ansonsten gibt es noch keine konkreten Pläne, aber meine aktuellen Favoriten wären Norwegen, Island, Argentinien oder Neuseeland… :)

      Liebe Grüße
      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.